,

Digitale Wirtschaft in NRW – Unterstützer und Projektpartner trafen sich bei der GWS

Daumen drücken! Im Rahmen der Digitalen Wirtschaft NRW wird Ende dieser Woche die Entscheidung fallen, welche Städte den Förderzuschlag für die insgesamt fünf regionalen Hubs in NRW erhalten. Hubs sollen durch konkrete Vermittlung bei der Vernetzung der Startups und des IT-Mittelstands mit der Industrie und den Dienstleistern unterstützen und somit die Geschäftssituation im Münsterland weiter zu verbessern.

Als Auftakt trafen sich bereits heute die Unterstützer und Projektpartner bei uns im Haus, um erste Gedanken auszutauschen und die digitale Community unserer Region sichtbar zu machen. Die Teilnehmer kamen aus der digitalen Gründerszene, der Industrie, dem Mittelstand, verschiedener Institutionen und der Politik.

Oberbürgermeister Markus Lewe betonte in seiner Rede, dass es für die Stadt Münster und das Münsterland von großer Bedeutung sei, die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der Region weiter voran zu treiben. „Münster hat großes Interesse an diesem Projekt, denn es gibt viele kreative Köpfe, die voller Power stecken und die unterstützt und aktiviert werden müssen,“ so Lewe. „Wir wollen als eine Region mit digitaler Innovation erkannt werden, was im Kern heißt, Lust auf Zukunft verspüren und schneller sein als die anderen.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.