Erpressungs-Trojaner nehmen nun auch die PDF-Datei als Einstieg

Erpressungs-Trojaner haben einen weiteren Einstieg gefunden, diesmal über die PDF-Datei. Damit bieten sämtliche Reader ein erhöhtes Gefährdungs-Potential. Wir empfehlen den Einsatz der GWS Managed | Firewall. Sie prüft zum einen, ob es sich inhaltlich um eine PDF-Datei handelt und ob bekannte Viren enthalten sind. Zunächst nicht aber, ob darin Word-Objekte eingebettet sind. Dies kann durch die „Advanced Thread-Detection“ in der GWS Managed | Firewall aktiviert werden. Der Prüfungsprozess verzögert zwar die Zustellung der E-Mails mit PDF-Anhängen, hält aber dafür den Erpressungs-Trojaner fern.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.