,

Gründungsgeschäftsführer Helmut Benefader in den Ruhestand verabschiedet

In einem Festakt im Schloss Harkotten in Sassenberg wurde gestern unser Gründungsgeschäftsführer Helmut Benefader in den Ruhestand verabschiedet. Redner lobten Benefader während der Feier, die von der WDR-Moderatorin Steffi Neu geleitet wurde, als einen Mann, der die GWS mit Scharfsinn und viel Herzblut zu einem der führenden IT-Dienstleister für den Handel in Deutschland und anderen europäischen Ländern entwickelt habe. Seine große Nähe zu Mitarbeitern, Kunden und Partnern zeichne ihn außerdem aus.  

Benefader, der seine berufliche Laufbahn vor 45 Jahren bei der Fiducia & GAD IT AG begann, startete 1992 als Geschäftsführer bei der GWS. Zunächst mit dem Ziel gestartet, die Warenaktivitäten der zu diesem Zeitpunkt acht genossenschaftlichen Rechenzentren in einer neuen GmbH zusammenzufassen, sorgte er im Laufe der Zeit dafür, dass die Geschäftstätigkeit auch auf kooperationsgebundene Handelsunternehmen aus dem technischen Handel, Stahlhandel, Baustoffhandel, Sanitär- und Elektrohandel, Fahrzeugteilehandel sowie Lebensmittelhandel und Agrarhandel ausgedehnt und eine enge Partnerschaft mit Microsoft aufgebaut wurde.

Wie richtig und wichtig diese strategischen Entscheidungen dabei waren, zeigt sich an den aktuellen Geschäftszahlen unseres Unternehmens. Von anfänglich 34 Mitarbeitern und rund 1,7 Millionen Euro Umsatz wächst die Zahl der Beschäftigten bis heute in den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg und Isernhagen auf bald 400. Der Umsatz betrug 2015 47,5 Millionen Euro und mehr als 1.200 Kunden setzen Produkte der GWS ein.

Benefader zeichne aus, so der einhellige Tenor während der Verabschiedung, dass es ihm gelang,  „unternehmerisches Denken und Handeln mit strategischem Weitblick, dem Mut zu visionären Entscheidungen und dem notwendigen Fingerspitzengefühl, die Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets auf dem Weg der Veränderungen und des Wachstums mitzunehmen und ständig neu zu motivieren, zu verknüpfen.“

Helmut Benefader selbst sieht die GWS auf einem sehr guten Weg. „Ich denke, dass es mit dem Unternehmen weiter steil nach oben gehen wird. Wir haben einen sehr guten Auftragsbestand und inzwischen sogar Anfragen aus den USA, außerdem verfügt das Unternehmen über alle Voraussetzungen für weiteres Wachstum.“

Mit dem Ausscheiden von Helmut Benefader bilden Udo Lorenz und Georg Mersmann die Doppelspitze in der Unternehmensleitung der GWS. Sie gehören bereits seit Juli 2015 zur Geschäftsführung, um ihre intensive und gute Einarbeitung zu gewährleisten. Für die nächsten Monate wird Benefader noch als Geschäftsführer in den Tochterunternehmen SANGROSS GmbH & Co. KG und DIACOM Systemhaus GmbH tätig sein.

 

Schlagworte:
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.