Sicherheit in Microsoft Teams

Fast über Nacht sind Videokonferenzen ein Stück neue Normalität geworden. Viele Unternehmen setzen dafür mittlerweile auf Microsoft Teams. Eine gute Entscheidung, denn neben den vielfältigen Funktionalitäten haben globale, nationale und branchenspezifische Vorschriften einschließlich der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) höchste Priorität. Eine Vielzahl von Sicherheitseinstellungen ermöglichen es den Nutzern, stets die Kontrolle und Transparenz über die Erfassung, Nutzung und Verarbeitung der eigenen Daten zu behalten.

Die Microsoft Datenschutzverpflichtungen:

  • Daten in Teams werden niemals zu Werbezwecken verwendet.
  • Weder Aktivitäten in einem Teams Meeting noch die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden wird verfolgt
  • Kundendaten werden nach der Kündigung oder dem Ablauf des Abonnements gelöscht.
  • Es gelten strenge Maßnahmen, um sicherzustellen, dass niemand Unbefugtes auf Daten zugreifen kann.
  • Kunden können jederzeit und aus jedem Grund auf ihre eigenen Kundendaten zugreifen.

Detaillierte Informationen zum Datenschutz in Teams finden Sie hier. Außerdem haben wir FAQ´s mit Informationen über die Strukturen und Grundfunktionen in Microsoft Teams auf unserer Homepage für Sie gesammelt: So gelingt der Schnellstart in Ihrem Unternehmen

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.