Raiffeisen IT-Konferenz 2020

„Digitalisierung. Innovationen. Chancen“ – unter diesem Motto fand am 18. und 19. Februar in Osnabrück unsere siebte Raiffeisen IT-Konferenz statt. Rund 230 Teilnehmer aus dem gesamten genossenschaftlichen Umfeld und IT-Partner nahmen daran teil. Plenumsvorträge und Parallelveranstaltungen sowie eine begleitende Ausstellung boten umfangreiche Informationen und Neuigkeiten rund um das Thema Digitalisierung und cloudbasierte Lösungen – Innovationen wie der TEMI-Roboter als Einkaufsbegleitung oder die Silo IoT-Lösung als optimale Futterplanung inklusive.

Führungskräfte und Fachverantwortliche genossenschaftlicher Unternehmen nutzten die Konferenz auch dieses Mal wieder intensiv als Networking-Plattform für den regen Austausch untereinander sowie mit dem GWS-Team, Gremienvertretern und Partnern. Das Themenangebot rund um Digitalisierung und Cloud war groß: Neuigkeiten aus der Produktentwicklung, IT-Sicherheit, CRM, Business-Itelligence, die Frage „Hardware oder Cloud?“ und Migrationskonzepte standen unter anderem im Mittelpunkt.

Cloud im Fokus
Udo Lorenz und Georg Mersmann, Geschäftsführer der GWS, betonten in ihrem Eröffnungsvortrag, dass die GWS nicht nur IT-Dienstleister der Genossenschaften, sondern auch ein kompetenter Partner zum Thema Cloud ist. So sei zum Beispiel gevis ERP | BC das modernste und zukunftsfähigste gevis-Produkt, das es je gegeben habe. Beim Einsatz des Nachfolgeproduktes von gevis ERP | NAV kann nicht nur auf den Erwerb und den Betrieb eines eigenen Servers komplett verzichtet werden, es lässt sich damit, weil browserbasiert, auch gänzlich endgeräte-unabhängig arbeiten. Vorteile bringen zudem feste monatliche Kosten pro Anwender, maximale IT-Sicherheit sowie massive Vorteile bei der Lizenzierung.

Neu: Ideenportal & GWS-Technik-Shop
Um zukünftig die Wünsche der Genossenschaften noch besser bündeln und bewerten zu können, gaben die Verantwortlichen auf der Konferenz den Startschuss für das Ideenportal der GWS vor. Über einen geschützten Zugang können ab sofort Ergänzungswünsche rund um gevis ERP angegeben und darüber abgestimmt werden. Neu ist auch ein spezieller Online-Technik-Shop, über den die Kunden effizient und komfortabel Hardware rund um die Uhr bestellen können. Geboten werden u.a. bessere Preise und regelmäßige Rabattaktionen, Transparenz durch eine Bestellhistorie und Berechtigungsstrukturen.

 

TEMI & Silo IoT – Produktinnovationen und Zukunftskonzepte
Der TEMI Roboter und ein Silo IoT wurden als weitere Produkt-Innovationen und Zukunftskonzepte vorgestellt. Eine Livepräsentation zeigte, wie TEMI als mobiles Informationsterminal den Beratungsservice im Raiffeisen-Markt mit Auskünften zu Produkten und Dienstleistungen oder als Wegbegleiter zu den Verkaufsregalen unterstützen kann. Mit Silo-IoT wird wiederum eine Lösung geboten, bei der Sensoren permanent den Füllstand im Silo messen. Diese Daten werden mit dem IoT Cloudservice genutzt, um z.B. Reichweiten-Forecasts direkt an gevis ERP bei der Genossenschaft weiterzugeben und eine Bestellung einfach auslösen. Die Genossenschaft hat dadurch Logistikvorteile und kann dem Landwirt neue Services anbieten. Dem Landwirt wird administrative Arbeit erspart und frühzeitig auf Unterdeckungen und die damit verbundene Gefahr für den Tierbestand hingewiesen.

 

Dialog mit den Kunden
Die Kundenumfrage aus dem letzten Jahr zeige, so die Geschäftsführer, dass viele genossenschaftliche Unternehmen eine große Zufriedenheit mit den Beratungs-, Projekt- und Support-Leistungen der GWS äußerten, die selbstgesteckten Ziele aber noch nicht vollständig erreicht seien. „Wir sind mit unseren Maßnahmen auf einem guten Weg“, so Lorenz wörtlich. Neben der Erarbeitung eines Service-Leitbildes, mehr direkter Kunden-Kommunikation über das Telefon und fest definierten Bearbeitungszeiten gehört dazu vor allem das Konzept der Business-Unit Raiffeisen/Agrarhandel. Darin werden seit 2019 alle für die Branche benötigten Kompetenzen, also Entwicklung, Kundenservice, Support und Projektmanagement gebündelt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.